Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Gründer von CleverShuttle - © Ralph K. Penno

SmartMobility: CleverShuttle in Hamburg gestartet

Taxi-Sharing-Dienst in Hamburg gestartet. Fahrgäste mit ähnlichen Routen fahren gemeinsam. Ausschließlich Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb im Einsatz

In Zeiten des Klimawandels und vor dem Hintergrund smarter Mobilität steht auch das Taxi-Prinzip “Ein Fahrer, ein Fahrgast” zur Diskussion. Mit CleverShuttle ist jetzt in Hamburg ein Fahrdienst gestartet, der rein auf Autos mit Wasserstoffantrieb setzt. An dem Berliner Start-up ist die Deutsche Bahn beteiligt. Kunden buchen die Fahrten über eine App. Der Fahrdienst setzt auf das Sharing-Prinzip und bündelt Fahrgäste mit ähnlichen Routen. Hamburg unterstützt das Projekt mit 200.000 Euro.

Smart Mobility: Bis Ende des Jahres deutlich mehr E-Tankstellen

Weitere Unterstützung erfolgt durch den Aufbau der notwendigen Infrastruktur. „Uns ist die Umstellung des Verkehrs auf emissionsfreie Antriebe ein besonderes Anliegen. Dabei setzen wir ausdrücklich auf Elektromobilität und – als ein Teil dieser – auf die Brennstoffzellentechnologie. Ende dieses Jahres werden wir mehr als 600 öffentliche Ladepunkte für Elektroautos und fünf Wasserstoff-Tankstellen haben. Das zeigt, wie wir schon jetzt die Umstellung des Verkehrs vorantreiben“, sagte Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch.

Bereits während der Buchung informiert die App über den Weg und Preis der gewünschten Fahrstrecke sowie die Ankunftszeit des Fahrzeugs. Der Festpreis gilt auch dann, wenn keine Fahrgemeinschaft zustande kommen sollte. Das Konzept der gebündelten Fahrten sei behördlich genehmigt und stehe im Einklang mit dem Personenbeförderungsgesetz. Alle Fahrer sind im Besitz eines Personenbeförderungsscheins. Eingesetzt werden zunächst zehn, bis Ende 2017 dann 20 Fahrzeuge.

Smarte Mobilitätskonzepte in der Hansestadt

Bereits seit Jahren treiben die Stadt Hamburg gemeinsam mit der Wirtschaft die Modernisierung des Verkehrs voran. Der Öffentliche Nahverkehr in Hamburg erfolgt künftig batteriebetrieben. Und für den privaten Gebrauch stehen schon längst überall Carsharing-Fahrzeuge und bewegen viele zum Umstieg vom eigenen Auto.

Auch viele Unternehmen setzen auf smarte Lösungen. Nicht zuletzt entwickelt insbesondere die Logistik in der Hansestadt smarte Lösungen für ihren Transport. Mit CleverShuttle reiht sich nun ein weiteres Unternehmen in das Hamburger Mobilitätskonzept ein.
bkr/kk

Quellen und weitere Informationen:
http://www.hamburg.de/presse
clevershuttle.org

Über CleverShuttle

Das 2014 von den drei Freunden Bruno Ginnuth, Jan Hofmann und Slava Tschurilin gegründete Berliner Startup bietet in mehreren Großstädten einen Tür-zu-Tür-Taxi-Fahrdienst an. Hierbei nutzt CleverShuttle ausschließlich Elektro-und Wasserstoff-Fahrzeuge sowie Plug-in-Hybrid-Modelle. Die Buchung erfolgt über eine App.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.