Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Container in Hamburg - © pexels.com

Hafengeburtstag und 50 Jahre Containerumschlag

Im Mai 1968 lief das erste Containerschiff die Hansestadt an. Ausstellungscontainer verdeutlicht Wandel im Hamburger Hafen

Im Mai 1968 lief mit der „American Lancer“ erstmals ein reines Containerschiff die Hansestadt an. Der 31. Mai war damit der Startschuss für den Siegeszug des Containers. Der Container hat den Seetransport komplett verändert und den Welthandel revolutioniert. Für viele ist er der Grundstein für die Globalisierung, wie wir sie heute kennen. Zum 50-jährigen Jubiläum soll ein Austellungscontainer und eine neue Website diesen Wandel erlebbar machen.

Eventcontainer und neue Website

In einem vom Hafen Hamburg Marketing gestalteten Eventcontainer sollen Schautafeln und Filmmaterial während des Hafengeburtstags (10. bis 13. Mai) einen Einblick in die spannende Entwicklung der Containerisierung im Hamburger Hafen gewähren. Wie kommt die Banane oder der Kaffee nach Hamburg? Auf diese und weitere Fragen will man im umgebauten 20-Fuß-Container Antworten geben. Die neue Website bietet spannende Einblicke in die Hamburger Container-Story, darunter interessante Geschichten rund um den Container, historisches und aktuelles Bild- und Filmmaterial.

Video: 50 Jahre Container im Hamburger Hafen

Containertransport heute

Wie weit die Entwicklung des Containerumschlags und -transports mittlerweile gekommen ist, verdeutlicht ein aktuelles Beispiel auf dem Gelände des Container Terminals Altenwerder. Hier werden in Zukunft vermehrt batteriebetriebene Containertransporter eingesetzt, um die Boxen zwischen den Schiffen und dem Lager bewegen.

Ursprünglich kamen vor allem diesel-elektrisch angetriebene, automatische Containertransporter (Automated Guided Vehicle, kurz AGV) zum Einsatz. Seit Herbst 2016 ist am Terminal der Prototyp eines mit Lithium-Ionen-Batterien angetriebenen AGVs im Einsatz. In den nächsten Wochen sollen 25 mit Lithium-Ionen-Batterien angetriebene AGVs in Betrieb genommen werden. Bis Ende 2022 soll die Flotte komplett auf Batterieantrieb umgestellt sein. Dadurch würden ab dann jährlich rund 15.500 Tonnen CO2 und rund 118 Tonnen Stickoxid weniger ausgestoßen.
js

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de
www.hamburg.de
www.hamburg-container.com
www.hafen-hamburg.de/news

Hafen Hamburg

Rund 9.000 Schiffsanläufe pro Jahr, knapp 300 Liegeplätze an insgesamt 43 Kilometer langen Kaimauern für Seeschiffe, mehr als 2.300 Güterzüge pro Woche, vier moderne Containerterminals, drei Kreuzfahrtterminals und rund 50 spezialisierte Umschlaganlagen für RoRo- und Stückgutverladungen und Massengüter aller Art sowie rund 7.300 Logistik-Unternehmen innerhalb der Stadtgrenze – dies sind nur einige der Faktoren, die den Hamburger Hafen zu einem der leistungsfähigsten Universalhäfen der Welt machen.

136,5 Millionen Tonnen Ladung gingen 2017 über die Kaikanten des größten deutschen Seehafens. Darunter rund 8,8 Millionen Standardcontainer (TEU). Damit ist Hamburg der drittgrößte Containerhafen in Europa und steht auf Platz 18 in der Liste der weltweit größten Containerhäfen.
www.hafen-hamburg.de

Jobmotor Hamburger Hafen

Heute sind in Hamburg rund 130.000 Arbeitsplätze direkt oder indirekt mit dem Hamburger Hafen verbunden und rund 379.000 Menschen aus der Metropolregion und den angrenzenden Bundesländern arbeiten in der Logistik. Als größter Arbeitgeber der Region bietet die Hafen- und Logistikbranche eine große Vielfalt an Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten, über diese kann man sich im Infocontainer „Dein Job im Hafen“ beim 829. Hafengeburtstag informieren.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.