Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
HHLA Container Terminal Burchardkai - © HHLA/Martin Elsen

HHLA und MAN starten „Hamburg TruckPilot“

MAN Truck & Bus und die Hamburger Hafen und Logistik AG testen in den kommenden Jahren automatisiert und autonom fahrende Lkw

Im Rahmen der Mobilitätspartnerschaft zwischen der Volkswagen AG und der Stadt Hamburg wollen MAN und die HHLA in den kommenden Jahren automatisiert beziehungsweise autonom fahrende Lkw testen. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die Projektpartner unterzeichnet, teilte Hafen Hamburg Marketing am Montag (1. Oktober) mit. Als Testumfeld für die Praxiserprobung sollen der HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA) und eine rund 70 Kilometer lange Autobahnstrecke auf der A7 dienen. Hamburg ist Gastgeberin des Weltkongresses für Intelligente Verkehrs- und Transportsysteme (ITS) 2021. Vor diesem Hintergrund ist es für die Stadt einmal mehr ein wichtiges Projekt.

Test soll wichtige Erkenntnisse liefern

Mit dem auf die nächsten zweieinhalb Jahre angelegten Praxistest „Hamburg TruckPilot“ startet ein innovatives Forschungs- und Erprobungsprojekt zur Entwicklung von Automatisierungslösungen im Straßentransport. Ziel der Partnerschaft zwischen MAN und der HHLA sei es, realitätsnah die genauen Anforderungen für den kundenspezifischen Einsatz sowie die Integration autonom fahrender Lkw in den automatischen Containerumschlagprozess zu analysieren und zu validieren.

Projekt ist Teil der ITS-Strategie

„Das Projekt ,Hamburg TruckPilot‘ ist für MAN ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt für das automatisierte Fahren. Wie bei anderen Projekten stehe auch hier die Einbindung des Systems in konkrete Arbeitsabläufe bei einem künftigen Anwender im Vordergrund. “Gemeinsam mit der HHLA werden wir wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung der Technik hin zu einem kundenreifen System generieren“, so Dr. Frederik Zohm, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei MAN Truck & Bus. Die Testphase ist von Januar 2019 bis Juni 2020 geplant. Ein geschulter Sicherheitsfahrer wird zunächst im Fahrzeug sein und die Automatisierungssysteme überwachen.

„Hamburg TruckPilot“ ist für die Stadt Hamburg ein wichtiges Projekt ihrer ITS-Strategie im Handlungsfeld „Automatisiertes und vernetztes Fahren“. Es soll beim 28. ITS-Weltkongress, der vom 10. bis 15. Oktober 2021 in Hamburg stattfindet, präsentiert werden.
js/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.