Titel Luftfahrt
Hamburg_Airport - © Michael Penner

Hamburg Airport sichert 6.500 Arbeitsplätze in der Stadt

Der Flughafen sichert 6.500 Arbeitsplätze in der Stadt. Die Hamburger Wirtschaft profitiert von weiteren Standortfaktoren

Eine aktuell veröffentlichte Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) zeigt die regionalwirtschaftliche Bedeutung des Hamburg Airports. Die Effekte auf Wertschöpfung und Beschäftigung in Hamburg sind demnach deutlich messbar: Jeder Euro Wertschöpfung am Flughafen erzeugt zwei Euro Wertschöpfung in Hamburg. Insgesamt beträgt die Bruttowertschöpfung mindestens 500 Millionen Euro jährlich. Hierzu zählen neben der Flughafengesellschaft auch externe Unternehmen der Branchen Gastgewerbe, Einzelhandel, Tourismus und Autovermietung.

Airport sichert mindesten 6.500 Arbeitsplätze

Bezogen auf die Arbeitsplätze sichere der Airport mit jedem Arbeitsplatz am Flughafen 1,8 Arbeitsplätze in der Hansestadt. Insgesamt seien mindestens 6.500 Hamburger Arbeitsplätze mit der Tätigkeit der Flughafen Hamburg GmbH verbunden, unter Hinzunahme des Werftbereichs sind es sogar mindestens 15.000 Arbeitsplätze und eine deutlich höhere Wertschöpfung als die genannten 500 Millionen Euro.

Positive Standortfaktoren des Hamburger Flughafens

Ein herausragender Standortfaktor des Hamburg Airports besteht in seiner Erreichbarkeit. Nah an der City und mitsamt einer überdurchschnittlichen innerstädtischen Verkehrsanbindung entstehen niedrige Mobilitätskosten und ein besserer Wissensaustausch. Beides ist attraktiv für die hamburgische Wirtschaft und für neue Unternehmensansiedlungen. Von der Kaufkraft in- und ausländischer Gäste profitieren zahlreiche Branchen. Nach Einschätzung des HWWI führte dies zu positiven lokalen Nachfrageeffekten in Höhe von 1,3 Milliarden Euro im Jahr 2016.
bkr/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de
www.hwwi.org

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.