Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Brainstorming - © www.mediaserver.hamburg.de / Timo Sommer und Lee Maas

eSports gewinnt an Bedeutung

Viele Spiele werden live gestreamt. Twitch, eine der wichtigsten Streaming-Plattformen, eröffnete vor einem Jahr in Hamburg

Es mag sich darüber streiten lassen, ob eSport eigentlich Sport ist – handelt es sich doch um eine am Bildschirm stattfindende Betätigung, eben um elektronischen Sport. Nicht zu bezweifeln ist hingegen, dass das Phänomen eSport immer mehr Anhänger findet. Laut dem Digital Trend Outlook 2017 eSport – Der Sport, der keiner sein darf (August 2017) von PricewaterhouseCoopers (PwC) haben 74 Prozent der 14- bis 35-jährigen Deutschen schon einmal von eSport gehört. 3 Prozent von ihnen bezeichnen sich als professionelle Spieler. Gut 29 Prozent betreiben zwar eSport, jedoch nicht professionell.

Globaler Umsatz von rund 790 Millionen Euro in 2021 erwartet

Darüber hinaus birgt eSport erhebliches wirtschaftliches Potenzial. So lassen sich etwa durch Werbeerlöse, Sponsoring, Teilnahmegebühren für virtuelle eSport-Events oder virtuelle Spielanalysen sowie durch den Verkauf von Merchandising-Artikeln beträchtliche Umsätze erzielen. Laut der Prognose von PwC werden die Gesamteinnahmen im deutschen eSport bis 2021 auf 91,4 Millionen Euro steigen – das entspricht einem jährlichen durchschnittlichen Wachstum von 22,7 %. Weltweit sei bis 2021 mit einem Gesamtumsatz von rund 790 Millionen Euro zu rechnen. Fast die Hälfte, 44,7 % des Gesamtumsatzes, werden laut PwC auf Werbeerlöse entfallen, die über Streaming-Plattformen generiert werden.

Ein Jahr Twitch in Hamburg

Als eine der wichtigsten Streaming-Plattformen im eSport-Umfeld gilt Twitch. Vor ziemlich genau einem Jahr eröffnete die Tochterfirma von Amazon ihr D-A-CH-Headquarter in Hamburg. „Deutschland ist für Twitch einer der wichtigsten Märkte weltweit“, erklärt Sumi Chumpuree-Reyntjes, Sales Director D-A-CH. Zur Standort-Entscheidung trug auch Hamburgs Ruf als Gamecity bei, erzählt sie. „Laut der Initiative Gamecity: Hamburg arbeiten über 5.000 Menschen in der Spielebranche der Stadt. Viele andere internationale Digitalunternehmen und zahlreiche Marken und Agenturen haben ihre Deutschlandzentrale an der Elbe. Das ermöglicht uns einen schnelleren Austausch und hilft beim Recruiting von Talenten.“

eSports: Finanzträchtig und trendy

eSport und Plattform befördern sich gegenseitig

Twitch, gegründet 2011, ist ein Social Video Service, der neben eSport Shared Live Experiences von Anime über Musik bis hin zu Kunst bietet. „Derzeit haben wir täglich über 15 Millionen aktive Nutzer weltweit und über zwei Millionen Creator pro Monat streamen ihre Inhalte auf Twitch“, sagt Chumpuree-Reyntjes. Der Bereich eSport nimmt jedoch eine Sonderstellung ein, denn die Aktivitäten und die Plattform befördern sich gegenseitig, betont die Digital-Managerin: „Vor Twitch war die Szene sehr lokal und fragmentiert. Als wir eSport ins globale Rampenlicht rückten, wurden viel mehr Leute darauf aufmerksam.“

10.000 Zuschauer in der Barclaycard Arena beim ESL One Hamburg 2017

eSport-Turniere gibt es seit es Computerspiele gibt. In den siebziger Jahren hat die University of California ein erstes eSport-Turnier veranstaltet, der Gewinner bekam damals ein Jahresabo vom Rolling Stone-Magazin, erzählt Chumpuree-Reyntjes. „Mittlerweile ist eSport ein weltweites Massenphänomen geworden. 2005 wurden bei Wettkämpfen weltweit gerade einmal 3,4 Millionen Euro an Preisgeldern ausgeschüttet, nicht einmal zehn Jahre später waren es schon 57,9 Millionen Euro.“ Auch in Hamburg wird um viel Geld gespielt. Bei der ESL One Hamburg 2017ESL steht für „Electronic Sports League” – spielten die besten eSport-Teams der Welt um ein Preisgeld von einer Million Dollar. 10.000 Zuschauer kamen dazu im Oktober 2017 in die Barclaycard Arena um ihre favorisierten Teams anzufeuern. Gespielt wurde Dota 2, ein Online-Strategiespiel.
ys

Weitere Informationen unter:
www.twitch.tv

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.