Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Reeperbahn Hamburgers auf der SXSW 2019 © Hamburg Startups/Mathias Jäger

Hamburg auf der SXSW: traditionell stark, innovativ breit aufgestellt

Hartmut Giesen von der Hamburger Sutor Bank gilt als SXSW-Kenner. Ein Gastbeitrag

Hamburg ist gefühlt schon immer bei der South by South West (SXSW) dabei und tritt dabei als eine der stärksten Bundesland-Delegationen auf dem Digital-, Musik- und Filmfestival in Austin auf. Das hat auch historische Gründe: Die SXSW startete 1986 als reines Musikfestival, später kamen die Film- und Digital-Tracks hinzu. Die SXSW Interactive, die die erste Hälfte des Festivals (8.-12.3.2019) bestreitet, hat sich als das führende Treffen der kreativ-digitalen Köpfe aus aller Welt etabliert, die hier abseits von Produkten über Technologien, Geschäftsmodelle, Kultur und Politik diskutieren. Hamburg als Stadt mit starker Musikkultur nutzte die SXSW bereits, als sie noch eine mehr oder weniger reine Musik-Veranstaltung war.

Dreh- und Angelpunkt: Reeperbahn Hamburgers

Diesen Vorsprung konnte Hamburg beim Wachstum des Digital-Tracks nutzen: Nun tritt die Elbmetropole mit einer großen Delegation, bestehend aus Startups und etablierten Unternehmen, an und präsentiert eine Reihe von fest etablierten und jedes Jahr neu konzipierten Veranstaltungen. Gefördert wird der Hamburg-Auftritt unter anderen von der Stadt Hamburg, Hamburg Marketing und Hamburg Invest. Das Interactive-Programm wird kuratiert von der Interessensgemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft, dem Reeperbahn Festival und Hamburg Startups.

Dreh- und Angelpunkt des Hamburg-Auftritts sind traditionell die Reeperbahn Hamburgers, die an zwei Tagen der SXSW Interactive und später noch einmal während des Musikteils ihre Türen öffnen. Das Häuschen ist ideal positioniert, neben dem Convention Center und zwischen den über Austin Downtown verteilten Diskussions- und Feier-Lokalitäten. Auch diesmal war am Sonntag (10.3.) und Montag volles Haus angesagt. Der Eröffnungssonntag stand im Zeichen der Matchmaking-Veranstaltung TexConnect, die hansestädtische Startups mit interessierten US-Gesprächspartnern zusammenbrachte, und Talks zum Digital Women Day.

Hamburg mit 16 Veranstaltungen vertreten

Während bei den Reeperbahn Hamburgers am Montag (11.3.) schon das Networking in vollem Gang war, durften die Hamburger Startups im Rahmen des Future of … Events vor amerikanischen Investoren pitchen, begleitet von Experten aus der Delegation. Diese Extraausgabe der Reeperbahn Startup Pitches wurde gemeinsam von Hamburg Startups und der Partnerorganisation Digit.City aus Austin organisiert. Insgesamt ist Hamburg mit 16 Veranstaltungen im offiziellen SXSW- und im Nebenprogramm vertreten, was gegenüber 2018 noch einmal eine Steigerung darstellt. Von den gut 1.000 deutschen Teilnehmern kommen übrigens rund 150 aus Hamburg.
sb

Ein Gastbeitrag von Hartmut Giesen, Business Development Manager bei der Sutor Bank.

Quelle und weitere Informationen
www.sxsw.com
www.sutorbank.de
www.digitalmediawomen.de
www.hamburg-business.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.