Titel Tourismus neu
Elbphilharmonie Eröffnung  - © Ralph Larmann

1 Jahr Elbphilharmonie: 850.000 Gäste besuchten 600 Konzerte

Olaf Scholz: "Die Kultur hat ein neues Zuhause im Herzen der Stadt". Bilanz eines spektakulären Erfolgs

Die Elbphilharmonie Hamburg hat ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorgelegt. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen genossen den Panoramablick von der öffentlich zugänglichen Plaza und nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil. Die Nachfrage nach Konzertkarten ist auch ein Jahr nach der Eröffnung ungebrochen hoch und übertrifft bei einzelnen Konzerten das Platzangebot um mehr als das 20-fache.

Breites Konzertangebot

Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert feierlich eröffnet. Seither hat die vom Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfene Elbphilharmonie diverse Preise und Erfolge eingeheimst. Neben den Konzertreihen des NDR Elbphilharmonie Orchesters, des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und des Ensemble Resonanz gastierten rund 70 Orchester in der Elbphilharmonie. Rund 130 Ensembles, Bands und Chöre sorgten für ein breites Konzertangebot, das weit über die Klassik hinaus von Jazz über Weltmusik, Rock, Pop bis zu Elektronik und Hip Hop reicht.

Elbphilharmonie sorgt für internationale Aufmerksamheit

“Die Elbphilharmonie hat die internationale Wahrnehmung Hamburgs verändert und die Kultur hat ein neues Zuhause im Herzen der Stadt bekommen. Abend für Abend ausverkaufte Konzerte und rund 4,5 Millionen Besucher auf der Plaza zeigen die große Faszination, die dieses Haus und die Musik ausüben”, so Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz. “Die Elbphilharmonie begeistert die Hamburgerinnen und Hamburger und unsere Gäste. Die bestechende Idee, mit einem Haus für alle einen kulturellen Identifikationspunkt zu schaffen, ist voll und ganz aufgegangen. Hamburg ist stolz auf die Elbphilharmonie und die kulturelle Vielfalt der Stadt, die sich auch in der Elbphilharmonie widerspiegelt”, so Scholz.

Auch das sehr gute Abschneiden Hamburgs in Städterankings international führender Medien wie der »New York Times« oder in einflussreichen Reiseführern wie »Lonely Planet« sei auf den gewaltigen Attraktivitätsschub der Stadt durch die Elbphilharmonie zurückzuführen.

Elbphilharmonie hat die Wahrnehmung der Stadt verändert

Die Plaza der Elbphilharmonie, die kostenlos zugängliche Plattform in 37 Metern Höhe mit Aussicht über Stadt und Hafen, hat mit weit über 4,5 Millionen Besuchern seit ihrer Eröffnung am 4. November 2016 selbst die optimistischsten Prognosen überschritten. Entsprechend groß war auch die Medienresonanz zur Elbphilharmonie. Von „grandioser Feuertaufe“ (Spiegel Online) über „a stunner of a building“ (The Guardian, UK) oder „landmark building“ (The New York Times, US) bis “Crown Jewel of Hamburg“ (Telegraaf, NL) zeigte sich die internationale Presse begeistert. Mehr als 8.000 Veröffentlichungen konnten in internationalen Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen, Periodika aller Art sowie online verzeichnet werden.

„Die Eröffnung der Elbphilharmonie hat die Wahrnehmung der Stadt verändert. Zum einen ist es uns mit der Eröffnungskampagne gelungen, Hamburg und das neue Wahrzeichen weltweit in relevanten Medien, Rankings und Reiseempfehlungen sichtbar zu machen und auf die Weltkarte zu setzen. Genauso bedeutend aber ist, dass die Bürgerinnen und Bürger Hamburgs die Elbphilharmonie als das neue Wahrzeichen der Stadt angenommen haben“, so Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Marketing GmbH.
bkr/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.elbphilharmonie.de
www.marketing.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.